Aktuelles

Aktion "Helfende Hände" - Soldaten im INTEGRA

Eine besondere Art der Hilfe haben wir durch die Bundeswehr erhalten: Die Bundeswehr, bzw. das Landeskommando Hamburg, hat uns Unterstützung in Form der Aktion „Helfende Hände“ angeboten und wir haben diese Hilfe gerne angenommen.

Natürlich wurden die Soldaten vor dem Einsatz negativ auf Corona getestet und in die Hygienemaßnahmen eingewiesen. Die Soldaten haben alle keinen pflegerischen Hintergrund und wurden auch nicht in der Pflege eingesetzt. Sie arbeiten der Pflege zu: füllen Bettenwagen auf, bringen den Müll runter, übernehmen Hol-und Bringdienste, helfen beim Verteilen der Mahlzeiten und unterstützen den Kontakt zwischen Bewohnern und Angehörigen über das Herstellen von Videotelefonie-Verbindungen.

Im Zuge der Aktion besuchte uns auch der Generalmajor Breuer (rechts neben Frau Dettmer), um sich nach der Zusammenarbeit zu erkundigen. In einem Gespräch tauschten sich Frau Dettmer, die Soldaten und der hohe Besuch aus Reihen der Bundeswehr aus.

Hier erneut ein dicker Dank an die Truppen. Dank Ihnen konnten sich unsere Pflegekräfte auf die wesentlichen pflegerischen Aufgaben konzentrieren.

Langeweile-Tische

Im INTEGRA Hamburg-Barmbek gibt es in diesen Corona-Tagen „Langeweile-Tische“ auf den Wohnbereichen. Hier können unsere Bewohner*innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das gefällt auch Frau Meinders, die schon früher gerne gebastelt und viele schöne Dinge gesammelt hat.

Auch andere Bewohner auf ihren Wohnbereichen hatten die Aktivierungstische. Mit Hilfe der Alltagsbegleiter konnten so Spiele gespielt, gebastelt oder Bilder ausgemalt werden.